Ein Projekt des Stadtjugendrings Potsdam e.V.


Hinterlasse einen Kommentar

Abschluss des Bürgerhaushaltes 2015/16

Am 14. November fand die Abschlussveranstaltung zum Bürgerhaushalt 2015/16 im Plenarsaal des Stadthauses statt. Insgesamt haben sich erstmals mehr als 10.000 Einwohner_innen beteiligt. Nun stehen die 20 wichtigsten Vorschläge für Sparmaßnahmen, Investitionen und die laufende Verwaltungstätigkeit für die kommenden zwei Jahre fest. Die meisten Punkte erhielten die Vorschläge „Kein Stadtgeld für Stadtkanal und Garnisonkirche“ (7560), „Kein Kauf & Abriss des Hotels Mercure“ (7328), „Tierheim fördern“ (7059) und UNSER VORSCHLAG der Jugendlichen „Bessere Ausstattung, Technik und Medien an Potsdamer Schulen“ landete mit 7500 Punkten auf Platz 1 in seiner Kategorie. Am 3. Dezember wird die „TOP 20 – Liste der Bürgerinnen und Bürger“ dann der Stadtverordnetenversammlung übergeben. Die wichtigsten Vorschläge werden daraufhin in den politischen Diskussionsprozess zum Doppelhaushalt 2015/2016 einbezogen und Anfang 2015 entschieden. Wir bleiben dran!

Bürgerhaushalt 14.11.14

Advertisements